Förderung und Abschreibung

Photovoltaik: Wir zeigen Ihnen die Förder- und Abschreibungsmöglichkeiten

Photovoltaik lohnt sich – auf jeden Fall. Denn durch die Förderungen und Abschreibungen im Bereich Photovoltaik sind PV-Anlagen wirtschaftlich äußerst interessant.

Photovoltaik lohnt sich – auf jeden Fall. Denn durch die Förderungen und Abschreibungen im Bereich Photovoltaik sind PV-Anlagen wirtschaftlich äußerst interessant.

Photovoltaik lohnt sich – auf jeden Fall. Denn durch die Förderungen und Abschreibungen im Bereich Photovoltaik sind PV-Anlagen wirtschaftlich äußerst interessant. In einer Pressemitteilung unseres Kooperationspartners LG heißt es: „Wer seine Solaranlage langfristig finanzieren will, sollte die Fördermöglichkeiten der KfW ausschöpfen. Die Förderung 274 der KfW erlaubt eine sehr günstige Finanzierung. Berechtigt sind alle Personen, Unternehmen und Organisationen, die zur Stromerzeugung auf Sonnenenergie setzen. Für Anwender, die mittels eines Stromspeichers ihren Solarstrom auch nachts nutzen wollen, bietet sich das Programm 275 an. Derzeit profitieren die Anwender, die auf eine Kombination aus Solaranlage und Batteriespeicher setzen, von einem Tilgungszuschuss der KfW. Berechtigt sind alle Antragsteller, die ab dem 31. Dezember 2012 in ein Solarsystem mit Speicher investiert, oder die Batterie in diesem Zeitraum nachgerüstet haben.“

Die KfW-Bank fördert Photovoltaik-Anlagen

Das Merkblatt „KfW-Programm Erneuerbare Energien Standard“ bieten wir Ihnen hier gerne zum Download an. Darüber hinaus stehen wir Ihnen natürlich gerne mit Rat und Tat zur Seite, sollten Sie sich für die Fördermöglichkeiten einer PV-Anlage näher interessieren. Vereinbaren Sie doch einfach einen unverbindlichen Gesprächstermin mit uns.

Auch bei der Abschreibung einer Photovoltaikanlage bieten sich vielfältige Möglichkeiten. Hier ist jedoch entscheidend, ob Sie sich für die lineare oder die degressive Abschreibung entscheiden. Bei der linearen Abschreibung werden die Anschaffungskosten der PV-Anlage gleichmäßig über einen Zeitraum von 20 Jahren abgeschrieben. Bei der degressiven Abschreibung werden die Abschreibungen prozentual berechnet. Hier hilft Ihnen Ihr Steuerberater gerne weiter.